Navigation
Klinik für Kardiologie und Angiologie, Essen

Elisabeth-Krankenhaus Essen
Klinik für Kardiologie & Angiologie 
Klara-Kopp-Weg 1
D-45138 Essen
Fon +49(0)201 897-3200
Fax +49(0)201 288525

Priv.-Doz. Dr. med. Oliver Bruder

"Unseren Erfolg verdanken wir in erster Linie dem tollen Team und der guten Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche, die technisch auf dem neuesten Stand und personell außergewöhnlich gut besetzt sind."

Priv.-Doz. Dr. med. Christoph K. Naber

"Gemeinsam mit allen beteiligten Spezialisten treffen wir für jeden Menschen individuell eine Entscheidung und wägen Risiken und Eventualitäten ab. Jedes Herz schlägt schließlich anders."

Prof. Dr. med. Heinrich Wieneke

"Medizinisches Wissen reproduziert sich heute so schnell, dass erst durch die Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten die optimale Betreuung des Patienten ermöglicht wird."

Klinik für Kardiologie und Angiologie

Liebe Patientinnen und Patienten,

um den heutigen Anforderungen an ein modernes Krankenhaus optimal begegnen zu können, wird die Klinik für Kardiologie und Angiologie von einem Direktorium, bestehend aus Priv.-Doz. Dr. Oliver Bruder, Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber und Prof. Dr. Heinrich Wieneke, geleitet. Auch sonst werden Sie in unserer Klinik von ausgewiesenen Experten betreut, die aufeinander abgestimmt die für Sie beste Behandlung bieten. 

Unser therapeutisches Spektrum umfasst dabei alle Bereiche rund um Ihr Herz: Von der Diagnostik über Stent- und Herzklappeneinsätze hin zur Therapie von Herzrhythmusstörungen, beispielsweise mittels eines Herzschrittmachers. Darüber hinaus verfügen wir über eine hohe Kompetenz in der Behandlung von Gefäßkrankheiten, die häufig mit denen am Herzen einhergehen. Diesen Bereich deckt die Angiologie ab, die eng mit der Klinik für Gefäßchirurgie am Elisabeth-Krankenhaus zusammenarbeitet.

Contilia Herz- und Gefäßzentrum | Klinikdirektoren

26.06.2017

E-Bike-Tour - Auf zwei Rädern, mit viel Spaß und ganzem Herzen unterwegs

Sie kamen aus Essen, Hannover und Berlin – insgesamt zehn Patienten mit Kunstherzenoder Herzinsuffizienz nahmen gemeinsam mit ihren Angehörigen an der E-Bike-Tour des Contilia Herz- und Gefäßzentrums teil. So ging es für 24 Radler an der Ruhr von Essen-Steele entlang bis Essen-Werden, unterwegs auf dem Ruhrtal-Radweg durch... weiter

09.06.2017

Sport, Training,
Leistung  -  und alles aus dem Blickwinkel der MedizinSportlich,familiär und locker ging es zu, als jetzt das Elisabeth-Krankenhaus Essen seinZentrum für Sportmedizin, Training und Leistungsdiagnostik im Contilia Herz-und Gefäßzentrum eröffnet hat. Zukünftig wird das Zentrum Sportler – Hobby- wieProfi- und Leistungssportler – dabei unterstützen und... weiter

26.05.2017

Viele
Fragen, ein Poster und der erste PreisMitarbeiter des Elisabeth-Krankenhauses Essen erhalten Auszeichnung Laura Müller und Bakeerathan Künzel, Assistenten im Herzkatheterlabor des Contilia Herz- und Gefäßzentrums im Elisabeth-Krankenhaus Essen haben im Rahmen der 83.Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie eine Auszeichnungerhalten. Im... weiter

15.05.2017

Trainingsgruppe Gefäßkrankheiten gegründetSeit Januar 2017 findet in den Räumlichkeiten desHilarion ImPuls e.V. ein Gehtraining in einer Gefäßsportgruppe statt.Die physiotherapeutische Leitung des Kurses hat FrauSusanne Geßner. Gefäßmedizinisch begleitet wird die Gruppe durch den Facharztfür Angiologie Dr. Roland... weiter

Alle Nachrichten

Partner im Netzwerk Zweitmeinung

Partner im Netzwerk Zweitmeinung

Aktuelle Medizinische Stunde 2017

Aktuelle Medizinische Stunde - Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Flyer können Sie als PDF-Datei hier herunterladen.

Alle Termine finden Sie auch im Contilia Terminkalender.

Contilia für Transparenz

Contilia Gruppe | Transparenzinitiative - Nehmen Sie uns unter die Lupe!

Contilia für Transparenz

Diese Klinik wurde ausgezeichnet als:

Deutsche Herzstiftung

Deutsche Herzstiftung

Unseren Herzpatienten empfehlen wir die Mitgliedschaft in der Deutschen Herzstiftung. Wenn Sie – unabhängig von einer Mitgliedschaft – regelmäßig Tipps erhalten möchten, wie man bei welcher Herzkrankheit auch selbst zur Verbesserung der Herzerkrankung beitragen kann, abonnieren Sie den kostenfreien Newsletter der Deutschen Herzstiftung, den Sie hier anfordern können.